Berner Vereinsmeisterschaft
Reglement der Bernischen Vereinsmeisterschaft 1.  Die Wettkämpfe finden jeweils am offiziellen Spielabend des Heimklubs (Klub der erstgenannten Mannschaft)      in dessen Lokal statt. Gespielt wird an 5 Brettern. Spielbeginn ist 19.30 Uhr. 2.  Die erstgenannte Mannschaft hat an den Brettern mit ungeraden Nummern die weissen Steine. Die Mannschaftsleiter      tauschen vor Wettkampfbeginn die schriftlich niedergelegten Mannschaftsaufstellungen aus. Fehlende Spieler können      bis zu 30 Minuten nach Spielbeginn unter Anrechnung der laufenden Bedenkzeit ersetzt werden. 3.  Die beiden Mannschaftsleiter sind für die Einhaltung der FIDE-Regeln und des BVM-Reglements verantwortlich.      Sie sind verpflichtet, bei Regelwidrigkeiten einzuschreiten und einen Entscheid zu fällen. Bei Nichteinigung muss der Fall      innert 48 Stunden dem Präsidenten oder einem Vorstandsmitglied der Bernischen Schachvereinigung mitgeteilt werden.      Der Streitfall wird vom BSV-Vorstand vor der nächsten Runde entschieden und den beiden Mannschaftsleiter mitgeteilt. 4.  Die Bedenkzeit beträgt 60 Minuten für die gesamte Partie plus 30 Sekunden für jeden Zug (Fischer-Modus).      Während der ganzen Partie besteht Notationspflicht. 5.  Die Bernische Vereinsmeisterschaft wird für keine Führungsliste gewertet. 6.  Ein Spieler darf maximal bei einer Runde in einer weiteren (zweiten) Mannschaft desselben Vereins spielen.      Ein Spieler darf innerhalb einer Saison nicht mit zwei Mannschaften gegen dieselbe Mannschaft spielen. 7.  Die Resultate sind durch beide Mannschaftsleiter innert 24 Stunden an benedikt.jorns@bluewin.ch zu melden. 10. Die Ranglisten nach den Vorrunden und den Finalrunden werden erstens nach den erzielten Mannschaftspunkten